Ali Tawfiq

eTA und alles, was ihr über die Einreise nach Kanada wissen müsst

Einfach einen Flug buchen und los? Ganz so einfach ist die Einreise nach Kanada jetzt nicht mehr. Hier erfahrt ihr, was sich geändert hat.

Bis vor Kurzem reichte für Deutsche und viele andere europäische Staatsangehörige noch ein gültiger Reisepass, um nach Kanada einzureisen und bis zu sechs Monate dort zu verbringen. Doch das hat sich seit März 2016 geändert: Staatsangehörige, die von der Visumspflicht befreit sind und mit dem Flugzeug nach Kanada einreisen möchten, müssen vorher eine Electronic Travel Authorization, kurz eTA, ausfüllen. Unnötiger Papierkram? Nein, hier geht es in erster Linie darum, die Transparenz und somit die Sicherheit an Bord und am Flughafen zu erhöhen.

eTA per Mausklick beantragen

Das Onlineformular kann auf der Webseite der kanadischen Regierung ausgefüllt werden. Alles was man braucht, sind fünf Minuten Zeit, eine E-Mail-Adresse, ein gültiger Reisepass sowie eine Kreditkarte, um die Bearbeitungsgebühren von 7 CAD zu begleichen.

In dem Onlineformular werden persönliche Daten, Reisepassinformationen sowie Reisedetails abgefragt. In den meisten Fällen erhält man seine Reisegenehmigung innerhalb weniger Minuten per E-Mail – nur in Ausnahmefällen müssen weitere Dokumente zur Prüfung eingereicht werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, füllt den Antrag am besten vor Buchung des Fluges aus. Übrigens: Einmal ausgefüllt ist die Reisegenehmigung fünf Jahre lang gültig. Ein Grund mehr, um ganz schnell wiederzukommen.

Das könnte Dich auch interessieren