Romiana Lee/Shutterstock.com

Die schöne Kälte der Niagarafälle

Extreme Kälte hatte Kanada in den letzten Wochen fest im Griff. Meterhoher Schnee und eisige Temperaturen haben dazu geführt, dass der Notstand ausgerufen wurde oder Outdoor-Events für Silvester abgesagt wurden.

Ach Du lieber Himmel!

Was titeln da die Zeitungen? In Kanada ist es kälter als auf dem Mars? Und tatsächlich wachen die Menschen dort mit einer Wetterprognose von -30 Grad Celsius auf, wenn sie morgens den Wetterbericht im Radio hören Auf dem Weg zur Arbeit jedoch wird es gefühlt noch kälter, wobei ich mich ja frage, ob man bei diesen Temperaturen überhaupt noch etwas fühlt.

Doch auch die bittere Kälte hat ihre schönen Seiten. Beispielsweise die märchenhaften Niagarafälle in Ontario, die in eine Art Dornröschenschlaf gefallen sind. Aber seht selbst:

Die gefrorene Schönheit

 

 

 

Die perfekte Kulisse für jede Eisprinzessin

 

 

 
Zur Zeit herrschen -17 Grad

 

 

 

Doch die Touristen kommen trotzdem und gerne

 

Ein Beitrag geteilt von Mike (@mindz.eye) am