Drake – ein Kanadier stürmt die Charts

Drake gilt als einer der erfolgreichsten Musiker unserer Zeit. Er produziert einen Hit nach dem nächsten. Er ist oder war der Freund von Rihanna. Und er ist Kanadier.

Gerade musste er wegen seiner Knöchelverletzung seine US-Tour absagen, und die deutschen Fans können es kaum erwarten, dass er endlich hier auf der Bühne steht .Allerdings kosten die Karten ein Vermögen. Ich habe gerade nachgesehen: 100 Euro für Stehplatzkarten im Innenraum in Köln. Das ist ein stolzer Preis. Aber klären wir doch erst einmal, was Drake so besonders macht.

giphy (1)

wie die karriere begann …

Er ist der erste kanadischer Rapper (und R’n’B-Künstler), der sich auf dem internationalen Markt durchgesetzt hat. Und dass, obwohl er seine Karriere als Schauspieler begann.

Am 24. Oktober 1986 wurde er als Aubrey Drake Graham in Toronto als Sohn eines afroamerikanischen Schlagzeugers und einer kanadischen Erzieherin geboren. Somit wurden ihm wohl das musikalische Talent in die Wiege gelegt. Aber dennoch war sein erster Schritt in die Öffentlichkeit als Schauspieler.  Im Alter von 15 Jahren wurde er Teil des kanadischen TV-Teenie-Dramas Degrassi: The next generation, wo er in insgesamt in 145 Epsioden (!) zu sehen war..

Doch privat war das Leben schwer. Seine Eltern ließen sich früh scheiden. Sein Vater beschloss in die USA zurückzukehren, und so blieb er mit seiner Mutter allein in Toronto. Es waren eher ärmliche Verhältnisse, so dass sein damaliges Schauspieler-Einkommen (und das war nicht viel) ihn und seine Mutter versorgte.

giphy (3)

Heute ein Multimillionär

Doch wie sich das Blatt ändern kann. Heute wird sein Vermögen auf 91 Millionen Dollar geschätzt. Rund die Hälfte davon hat er allein in diesem Jahr verdient. Grund dafür sind seine Hits wie Hotline Bling und One Dance, die auf der ganzen Welt zu Ohrwürmern wurden sowie sein Album »Views«, das im Jahr 2016 bisher das erfolgreichste ist in den USA.  Auf dem Cover des Albums ist übrigens der CN Tower zu sehen, eine Erinnerung an seine Heimatstadt.

In seinen musikalischen Anfängen wurde er von Künstlern wie Trey Songz, Flo Rida und Lil Wayne begleitet und unterstützt. Dann kam 2009 der erste Plattenvertrag und mit der Single »Best I ever had« und seiner ersten EP »So Far Gone« folgte dann der Durchbruch in seiner Heimat und den USA.  In Deutschland schaffte er es mit der Single »Find your love« erstmalig in die Charts. Seitdem feiert er ständige Erfolge, auch gemeinsame Songs mit Justin Bieber, Nicki Minaj und Rihanna stehen auf seiner Erfolgsliste.

giphy (2)

Und die Liebe?

Apropos Rihanna. Sind die beiden nicht gerade ein Paar? Oder haben sie sich gerade wieder getrennt? Kompliziert steht es um den aktuellen Beziehungsstatus der beiden. Ewig hat man auf das Liebes-Outing der Stars gewartet,  gute Freunde sollen sie stets gewesen sein. Dann machte Drake der Sängerin ein öffentliches  Liebesgeständnis bei den VMA Music Awards. Die Presse feierte  das neue Traumpaar, und jetzt soll alles wieder vorbei sein? 

Auch wenn Knöchel und Liebe leicht angeknackst sind – dem Erfolg tut das keinen Abbruch. Ich habe das Gefühl, dass Drake gekommen ist, um zu bleiben.