Shutterstock.com/Songquan Deng

Die Top-3-Highlights von Montreal

Hier die Top 3 unter Montreals Sehenswürdigkeiten. Die Entscheidung fiel mir sehr schwer. Denn Montreal ist total cool.

Es ist jedoch nicht nur das französische Flair mitsamt der exzellenten Küche, die begeistert. Oder die alten Gemäuer, die der Stadt Flair einhauchen, und ja auch für nordamerikanische Verhältnisse sehr untypisch sind. Montreal ist Museum, Restaurant, Shopping und Festival. Und selbst im Winter attraktiv, denn dann kann man sich in die unterirdische Stadt zurückziehen.

Shutterstock.com/Jarvis Baker
Shutterstock.com/Jarvis Baker

Vieux-Montréal

Es hat sich in all den jahrhunderten in der Altstadt Montreals nicht viel getan. Und das ist gut so. Pferdekutschen durchqueren kopfsteingepflasterten Straßen und schlängeln sich vorbei so bekannten Sehenswürdigkeiten wie das Basilique Notre-Dame, dem Hôtel de Ville (Rathaus), der Vieux-Port (Alter Hafen) und dem Marché Bonse (Markt).

Was tun? Unbedingt in einem Straßencafe Platz nehmen und die Aussicht genießen und die Atmosphäre einatmen. Mehr Infos zu Montreal: http://bit.ly/2dYwie5

 

4045Retouché

Musée des Beaux-Arts

Es ist ein Museum der schönen Künste. Bedeutet, dass hier kein Graffiti Platz findet und auch keine Film-Installation. Dafür aber die Klassiker der Kunst. Für El Greco, Rembrandt, Picasso oder Cézanne bietet das Museum nicht nur einen würdevollen Ausstellungsraum, sondern auch eine exzellente Sammlung an kanadischen Künstlern. Ganz nebenbei gibt es auch Möbelstücke , die der kanadische Star-Architekt Frank Gehry entworfen hat. Wer Kunst liebt, ist hier genau richtig. Mehr Infos zum Museum: http://bit.ly/2dsWbk1

shutterstock_160674077
Shutterstock.com/Benoit Daoust

Festival International de Jazz de Montreal.

Auch wenn man Jazz nicht mag, ist dieses Festival ein Muss. Allein die Atmosphäre ist so einzigartig, dass man jedem empfehlen sollte, hier einmal im Leben gewesen zu sein. Das Beste ist: Es gibt kostenlose Konzerte auf zwei Bühnen – jeden Tag. Das Festival wird vom 29. Juni bis 14. Juli 2018 zelebriert. Es ist bereits das 38. Mal. Und da die Grenzen zum Jazz fließend sind, kommen gerne Stars wie Aretha Franklin, Diana Krall, Leonard Cohen (es ist seine Heimatsstadt) Stevie wonder oder Alicia Keys vorbei. Mehr Infos zum Festival: http://bit.ly/2du6S5l

 

Spread the love

One Comment

Comments are closed.