Julius Drost

Unesco Welterbe … und hier sind die Nominierten

Diese vier kanadische Orte, können auf den Titel UNESCO Welterbe hoffen. Wir drücken die Daumen und erklären worum es geht.

Im Dezember vergangenen Jahres hat Parks Canada zum ersten Mal seit 2004 offiziell acht weitere Orte für das UNESCO Welterbe nominiert. Zwei Jahre zuvor wurden alle Kanadier dazu aufgerufen, die Orte zu nominieren, die ihrer Meinung nach den Titel UNESCO Weltkulturerbe verdienen. Aus allen Einsendungen wurden schließlich acht Orte ausgewählt, die Kanadas Natur, Kultur und indigene Geschichte am besten verkörpern. Vier davon stellen wir hier kurz vor:

 

Hecate Strait and Queen Charlotte Sound Glass Sponge Reefs, British Columbia

In 140 bis 240 Meter Tiefe, an der Küste British Columbias zwischen Haida Gwaii und Vancouver Island und der Central Coast, schlummert ein wahrer Schatz: Hier findet man auf 1.000 Quadratmetern Fläche das weltweit größte Glasschwammriff.

Glasschwamm in British Columbia, Kanada
Von NOAA; Photo credit: Liz Baird – http://oceanexplorer.noaa.gov/explorations/03edge/logs/aug23/media/glass_sponge.html, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18472418

 

Glasschwämme sind seltene Tiefseebewohner, deren Skelett aus Siliziumdioxid besteht. Die vier Glasschwammriffe in Hecate Strait and Queen Charlotte Sound sind über 9.000 Jahre alt. Sie beherbergen viele verschiedene Meerestiere und spielen eine entscheidende Rolle im Nährstoffkreislauf. Wissenschaftler waren davon ausgegangen, dass Glasschwammriffe seit etwa 40 Millionen Jahren weltweit ausgestorben sind, bevor sie 1987 diesen Ort entdeckten.

 

Stein Valley, British Columbia

Im Südwesten British Columbias entlang des Stein River findet sich ein weiterer Anwärter auf das Weltkulturerbe: Das Stein Valley war lange Zeit die Heimat des Nlaka’pamux-Indianerstamms.

Stein River, Kanada
Karamysh/Shutterstock.com

 

Noch heute ist das 1.072 Quadratkilometer große, alpine Gebiet von besonderer Bedeutung für die Nlaka’pamux, die regelmäßig hier hin zurückkehren, um Kultur, Traditionen und spirituelles Wissen zu bewahren und weiterzugeben.  

 

Anticosti Island, Quebec

Dort, wo der St. Lawrence River in den Gulf of St. Lawrence mündet, liegt Anticosti Island. Die 7.923 Quadratkilometer große Insel ist aufgrund ihrer Entstehungsgeschichte weltbekannt.

Pierredelune/Shutterstock.com

Hier findet man Gesteine und Fossilien aus dem Ordovizium und Silur, die mehr als 400 Millionen Jahre alt sind. Dieses Erdzeitalter markiert den Beginn des Lebens an Land sowie das erste Massenaussterben. Anticosti Island gibt Geologen Aufschluss über Klimaveränderungen und Veränderungen des Meeresspiegel, die zum ersten Massenaussterben geführt haben.

 

 

Heart’s Content Cable Station Provincial Historic Site, Newfoundland Labrador

Dieser Ort in Heart’s Content, Neufundland markiert einen Meilenstein der globalen Kommunikation. Hier wurde 1866 die erste transozeanische Telegrafenleitung gelegt, die Nordamerika mit Europa (Valentia Bay, Irland) verband.

By Robert Charles Dudley – https://www.flickr.com/photos/lac-bac/31367042642/in/album-72157677492475586/, Public Domain,

Das Unterseekabel, das die erste Nachricht über den Atlantik transportierte, war ein Wendepunkt in der Geschichte und zugleich der Anfang der Globalisierung – daran erinnert heute das gut erhaltene Verwaltungsgebäude samt Erweiterung.

 

 

Spread the love