Arturo Castaneyra

Die besten geführten Touren in Toronto

Wenn die Wahl der nächsten Reise auf Toronto fällt, ist das schon der erste Schritt zum Ferienglück. Wer sich nicht traut, die multikulturelle Metropole auf eigene Faust zu erobern, dem empfehlen wir diese tollen geführten Touren durch die Stadt.

Der Dreimastschoner Kajama im Hafen von Toronto, Kanada
Zoran Karapancev/Shutetrstock.com

  

Take a Törn

Der flotte Dreimaster Kajama, ein deutscher Handelsschoner aus den 1930er Jahren, hat heute sein Zuhause in Torontos Hafen. Um genau zu sein, wurde der Hafen primär gebaut, damit dieser altehrwürdige Kahn hier anlegen darf. Warum das so war, wird auf der Audio Tour erklärt, die bei dem Segeltörn auf der Kajama inklusive ist. Das Wunderbare an dieser Bootsfahrt ist nicht nur der atemberaubende Blick auf die Skyline der Stadt und die Toronto Islands, sondern auch die einzigartige Atmosphäre an Bord. Deswegen überzeugt das majestätische Schiff in den Sommermonaten Tausende Gäste – auch wenn die Sicht von einer der Toronto-Islands-Fähren die gleiche zum halben Preis ist. Beliebt, deswegen Online-Reservierung empfohlen. Gesegelt wird von Mai bis September, die Fahrt für einen Erwachsenen kostet 31 Dollar.

 

JHVEPhoto/Shutterstock.com

Hop on und off

Der obligatorische Doppeldeckerbus wird von vielen Reisenden gemieden, denn wer ist schon gerne Tourist unter lauter Touristen? Dennoch hat die Fahrt im Cabrio-Bus ihre Vorteile. Die live-kommentierte Route deckt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit 21 Haltestellen ab und schließt ohne Zusatzkosten eine Bootsfahrt auf dem See ein. Die Tickets gelten 48 Stunden, der Bus fährt jeden Tag bei Wind und Wetter und ermöglicht auf günstige Art und Weise die Sehenswürdigkeiten Torontos abzuklappern und sich ganz nebenbei in der Stadt zu orientieren. Wer sitzen bleiben möchte, kann die Metropole zwei Stunden lang auf sich wirken lassen. Bei schlechten Englischkenntnissen, und das ist keine Schmach, kann auf eine Audiotour auf Deutsch zurückgegriffen werden. Internetbuchungen sind billiger, dann kostet das Ticket 36,15 Dollar für Erwachsene. 

Chelms Varthoumlien

Kunst to go

Das Royal Ontario Museum organisiert in unregelmäßigen Abständen besondere Touren mit sehr kundigen Führern. Am 19. Juli 2018 werden die Teilnehmer beispielsweise in die Street-Art-Szene der Stadt eingeweiht, indem der Führer entlang der Murals führt und Hintergründe zu den einzelnen Kunstwerken erzählt. Es gibt auch andere Touren, z.B. über Architektur oder durch Künstlerviertel der Stadt. Die jeweiligen ROMbus-Tagestouren sind zwar ziemlich teuer (Street-Art-Tour 120 Dollar pro Person), aber durchaus lohnend, wenn einen das jeweilige Thema besonders interessiert. 

Verne Ho

 

Geh-schichte

Ein vielfältiges Angebot faszinierender Spaziergänge mit Schwerpunkt auf Geschichte, Kultur und Natur, die von Museumsexperten oder Mitgliedern örtlicher Geschichtsvereine durchgeführt werden, bietet Heritage Toronto. Dabei haben die 75 Freiwilligen ein unglaubliches Fachwissen über die Stadt und ihre Historie. Letztes Jahr haben sich über 2.300 Interessierte durch die Stadt führen lassen und dabei viel Unerwartetes gelernt. Auch 2018 finden wieder Touren von Mai bis Oktober statt. Am Ende jeder Tour wird zum Spenden aufgerufen. Im Gegenzug ist die Tour kostenfrei.

Jennifer Pallian

Da kostet die Welt

Bei jedem Stopp ein Leckerbissen. Wer viel liest, ist belesen. Wer viel reist, ist ein Weltenbummler. Aber was genau wäre Jusep? Der Mann, der kulinarische Touren durch das Viertel des Kensington Markets führt, hat sich schon durch alle Küchen gefuttert und kennt sich in den Töpfen dieser Welt bestens aus. Ein Wissen, das er gerne mit Touristen (oder auch interessierten Einheimischen) teilt, die er von Kostprobe zu Kostprobe führt. Eine schmackhafter als die andere. Das Schöne ist, alles schmeckt – sodass selbst empfindliche Gaumen an dieser Tour von Chopsticks and Forks teilnehmen können. Aber Achtung, es kommt eher Exotisches auf den Tisch. Wer mit Burger, Sandwiches und Pommes rechnet, ist hier falsch. Wer die Fusion-Küche hingegen liebt, goldrichtig.

Tickets können auf der Webseite gebucht werden. Touren werden fast täglich angeboten. Pro Person inklusive der Köstlichkeiten ca. 50 Dollar.