©Fairmont Hotels & Resorts

Musikalisch übernachten in Québec City

Das berühmte Fairmont Hotel in Québec City macht mit der Céline Dion-Suite ein Stück Musikgeschichte erlebbar

Das meistfotografierte Hotel der Welt, das Fairmont Le Château Frontenac in Québec City, feiert in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag. Und das soll gründlich gefeiert werden: Das ganze Jahr über finden Events und Ausstellungen statt, die am 18. Dezember 2018 – dem offiziellen Geburtstag des Hotels – ihren Höhepunkt finden.

©Fairmont Hotels & Resorts

Ganz schön geschichtsträchtig

Das Fairmont Le Château Frontenac, das wie eine Festung über der Stadt thront, ist nicht nur ein echtes Wahrzeichen der Stadt, sondern spielt auch in der kanadischen Geschichte eine wichtige Rolle. Es war das zweite Hotel, das von der Canadian Pacific Railway Company gebaut wurde, um Luxusreisen und den Eisenbahnverkehr im ganzen Land zu fördern. Während des zweiten Weltkriegs wurde hier die Québec Conference mit dem damaligen kanadischen Premierminister William Lyon Mackenzie King, dem britischen Premierminister Winston Churchill und dem amerikanischen Präsident Franklin D. Roosevelt abgehalten. Und das war nicht das einzige Mal, dass das Hotel berühmte Gäste empfangen hat: Im Laufe der 125 Jahre hat hier so mancher Promi genächtigt.

Zum 125. Julbiläum werden alle acht Executive Suiten neu renoviert. Sie sind benannt nach berühmten Persönlichkeiten, die hier schon einmal zu Gast waren. Neben Justin Trudeau, seinem Vater und ehemaligen Premierminister Pierre Elliot Trudeau, Alfred Hitchcock, Queen Elizabeth II, Franklin D. Roosevelt, Winston Churchill, Cornelius Van Horne und Charles de Gaulle wurde auch eine Suite nach der frankokanadischen Sängerin Céline Dion benannt.

©Fairmont Hotels & Resorts

Céline Dions Durchbruch

Die Céline Dion Executive Heritage Suite erinnert daran, dass das Hotel eine Schlüsselrolle in der internationalen Karriere der Sängerin gespielt hat: 1990, im zarten Alter von 18 Jahren, hatte Céline Dion bereits neun Alben aufgenommen, viele international Auszeichnungen erhalten und ihr erstes englischsprachiges Album “Unison” veröffentlicht. Aber erst hier, im Ballsaal des Fairmont Le Château Frontenac, schaffte sie den Durchbruch auf dem amerikanischen Markt. Ihr Manager und verstorbener Ehemann René Angélil organisierte hier einen privaten Auftritt für zwei Führungskräfte von Sony Music Entertainment.

Einige Tage später unterzeichneten Céline und ihr Manager in New York einen internationalen Plattenvertrag im Wert von über zehn Millionen Dollar. Daraus folgte das Duett mit Peabo Bryson zum Disneyfilm “Die Schöne und das Biest“, das international erfolgreich wurde und dafür sorgte, dass Céline ihren ersten Grammy mit nach Hause nehmen durfte.

Dank dieses Schlüsselmoments im Ballsaal des Hotels hatten Céline Dion und ihr Mann René Angélil immer eine Vorliebe für das Fairmont Le Château Frontenac. Wann immer sie in der Stadt waren, übernachteten sie hier.

©Fairmont Hotels & Resorts

Feminines Design und private Einblicke

Das Design der Céline Dion Heritage Suite ist teilweise von der Sängerin inspiriert und besticht durch eine Mischung aus Artdeco-Charme und modernem Design mit lila- und pinkfarbenen Akzenten. Die Suite ist außerdem mit vielen Bildern von Céline bestückt, die ihr Fotograf Roland Lachance geschossen hat. Er hat sie jahrelang begleitet und die schönsten Momente der Sängerin festhalten.

Die Céline Dion Heritage Suite ist ab sofort buchbar. Der Preis von etwa $1399 CAD pro Nacht könnte allerdings auch hartgesottenen Fans den Schweiß auf die Stirn treiben.

©Fairmont Hotels & Resorts

Das könnte Dich auch interessieren