Gabby Orcut

Unterwegs auf Familienurlaub? Dann nichts wie nach Victoria!

Neun Uhr morgens am Wasserflugzeugterminal im Hafen von Victoria, British Columbia: Gerade ist eine Twin-Otter-Maschine von »Harbour Air« aus Vancouver gelandet. Frauen, Männer und Kinder springen aus dem Flieger und nach ein paar Schritten über einen Holzbohlenweg wartet gleich das nächste Familienerlebnis! Text: Jörg Michel

Auf der Suche nach Free Willy

Mit einem Zodiac-Schlauchboot von Orca Spirit geht es heute zu einem Ausflug in die Gewässer der Juan de Fuca Strait auf der Suche nach Killerwalen. Rund 80 der schwarz-weiß gefleckten Wale, die auch Orca genannt werden, leben das Jahr über in den Grenzgewässern zwischen Vancouver Island und den USA. Die Chancen, sie in Victoria auf einer Whale-Watching-Tour zu sehen, sind so gut wie an nur wenigen Orten in Kanada.

Ein Super-Spot für Orcas: Victoria, British Columbia
Tourism Victoria/Alexia Foster

Bevor es losgeht, streifen sich die Gäste noch kurzerhand wasserdichte Trockenanzüge über und schon pflügt sich das offene Boot mit Power durch die sanften Wellen. Wer es weniger abenteuerlich mag, der kann für die Tour auch ein überdachtes Ausflugsboot wählen. Nach ein paar Minuten hat das Gefährt die Hafenanlagen verlassen und in der Ferne sieht man die schneebedeckten Olympic Mountains in Washington.

Schon nach ein paar Minuten taucht eine erste Rückenflosse im Wasser auf. »Mama, Mama, hier sind sie«, ruft ein Mädchen und zappelt ganz aufgeregt auf ihrer Bank. Dann erkennt man noch eine Flosse und noch eine. Bis auf wenige Meter nähern sich die Tiere dem Schlauchboot. Fast könnte man sie mit dem ausgestreckten Arm berühren, so nah sind sie an uns dran. Die Fotoapparate klicken, die Smartphones blitzen.

Nach ein paar Runden um das Boot herum entfernen sich die Orca wieder, die wohl zu einem Familienverband gehört haben müssen. Bevor es zurück in die Tiefe geht, haben die bis zu zehn Meter langen Säuger aber noch ein besonderes Schauspiel für uns parat: Die Wale biegen ihre Wirbel durch, tauchen fast senkrecht ab und strecken dabei ihre riesigen, gegabelten Schwanzflossen in die Luft. Der Tag könnte perfekter nicht sein!

Wale beobachten ist ein Highlight in Victoriaaber auch sonst können Familien mit Kids hier viel erleben.

Shaw Centre for the Salish Sea

Das original Skelett eines Orca-Wals gibt es in Sidney im Aquarium zu sehen, dem einzigen im Süden von Vancouver Island. 28 Meerwasserbecken hat es mit Spezies aus den Gewässern des pazifischen Nordwestens, zum Beispiel Lachsen, Tintenfischen oder Seewölfen. Auch ein Pool zum Anfassen darf natürlich nicht fehlen mit Seesternen, kleinen Krebsen und was der Pazifik sonst noch so her gibt!

Beacon Hill Park

Einen klassischen Streichelzoo für Jung und Alt hat es in der Beacon Hill Children’s Farm im Stadtpark nur ein paar Gehminuten vom Hafen von Victoria entfernt. Auf dem Mini-Bauernhof können Kids unter anderem Ponys, Ferkel, Pfauen, Enten, Hühner, Esel und sogar Lamas bestaunen. Besonders populär ist das Ziegengehege mit Tieren, die man nicht nur Anfassen sondern auch adoptieren kann!

Da streckt einem das Pony im Streichelzoo schon mal die Zunge raus.
Mona Eendra

Victoria Bug Zoo

Wer auf Spinnen, Heuschrecken oder Skorpione steht, der ist im Insekten-Zoo von Victoria bestens aufgehoben. Über 50 verschiedene Arten gibt es hier zu sehen, auch die giftigen Vogelspinnen sind mit dabei oder die größte Ameisenkolonie in ganz Kanada. Besonders Mutige können einige der Insekten sogar selbst in die Hand nehmen oder sich von einem Tausendfüßler kitzeln lassen.

Miniture World

In einem Seitenflügel des ehrwürdigen Fairmont Empress Hotel können Junge und Junggebliebene die Welt im Kleinformat bestaunen. Gezeigt werden zwei der größten Puppenhäuser der Welt mit über 50 detailliert ausgestatteten Räumchen. Eine Spielzeugeisenbahn der Canadian Pacific Railway ist dabei, ein Sägewerk, ein Jahrmarkt, ein Hafen, Langhäuser der Küstenindianer. Spielzeug vom Besten!

Allan Harris/Flickr.com

Victoria per Kutsche

Keine Lust auf Laufen oder Tragen? Eine Kutschfahrt die ist lustig! Zwischen 15 und 120 Minuten dauert der Spaß, der einen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Victoria führt. Los geht’s zum Beispiel mit den Tally-Ho Tours am Hafen. Die Pferde sind gütmütig und auch sonst geht’s ihnen in Victoria bestens! Nach Feierabend leben sie auf der Hidden Acres Farm, einer grünen Oase am Stadtrand.

Viele weitere Ausflüge hat der Spezialreiseveranstalter CRD International im Programm. Unseren absoluten Favoriten finden Sie hier.

Hier werdet ihr nicht nur bei einem besonderen 3-Gänge Menü im Restaurant der Butchart Gardens verwöhnt, sondern könnt schon die Anreise per Wasserflugzeug genießen und anschließend noch durch die lichtdurchfluteten Gärten spazieren, bevor ihr von einer Limousine zurück zum Hotel gebracht werdet – ein Highlight folgt dem Anderen.