Adrien Sala

Schlemmen in Québec City

Québec City ist das Little France Kanadas. Ganz unverkennbar findet sich der französische Einfluss auch in der Küche der Stadt wieder. Wir zeigen euch, wo die French-Canadian-Fusion-Küche in der Provinzhauptstadt am leckersten schmeckt. 
 

Stefan Johnson

Café St-Malo


Das gemütliche Bistro, einen Steinwurf vom Hafen und der mit Antikläden gespickten Rue St. Paul entfernt, ist seit seiner Eröffnung 1982 eine gute Adresse für authentisch französische Küche. Die zwei Köche aus Québec und Bordeaux servieren Zwiebelsuppe, Ziegenkäse-Salat, Muscheln & Co in ihrem häuslich eingerichteten Restaurant und im Sommer auch auf der sonnigen Terrasse.  


 

 
Le Clocher Penché 


Hinter einem rustikalen Eckhaus an der Rue St. Joseph verbirgt sich das stilvolle Bistrot Le Clocher Penché im edlen Saint-Roch Viertel. Hohe Decken, Holzparkett, weiße Tischdecken, große Fenster und guter Wein – wer sich eine Auszeit vom Sightseeing oder Shoppen gönnen mag, der kommt am besten hier her. Chefkoch Mathieu Brisson arbeitet eng mit Bio-Bauernhöfen zusammen, das meiste Gemüse oder Fleisch kommt frisch aus der Umgebung.


 

 

Chez Muffy (Le Panache)

In einem wunderschönen historischen Lagerhaus von 1822 am Laurence River gelegen, zeigt sich Québecs Küche im Chez Muffy von seiner schicken Seite. Als Teil des Boutique-Hotels Saint Antoine verbirgt sich hinter der roten Eingangstür ein in Blau- und Holztönen eingerichtetes stadtbekanntes Restaurant. Serviert wird saisonale und lokale Küche. Im Sommer kann – um einiges legerer – auch an den Pop-Up Locations auf der Île d’Orléans und auf der Samuel-De Champlain Promenade die Kost des Hauses geschlemmt werden.

Niklas Rhose

Schwester-Restaurant – im wahrsten Sinne, denn die Restaurants gehören einem Geschwisterpaar – ist die hippe Burger-Location Le Chic Shack auf der Rue Du Fort. Hier wird deftig und fettig serviert – zum Beispiel Kanadas weltbekannte Poutine.


 

Le Saint Amour 

Le Saint Amour sieht einladend aus: Hinter den runden, blumig eingerahmten Fensterbögen des schmuckvollen Backsteingebäudes sitzen angeregt plaudernde Gäste bei einem Glas Rotwein und Fünf-Gänge-Menü zusammen. Das Essen des vielfach ausgezeichneten Kochs Jean-Luc Boulay aus Frankreich schmeckt köstlich, im angrenzenden Wintergarten sitzt es sich besonders schön.


 

 

L’ Atelier

Wer ausgezeichnete Cocktails in einem stilvollen, belebten Ambiente sucht, der ist im L’ Atelier goldrichtig. Auf der Terrasse und drinnen treffen sich abends Jung und Alt auf stadtgelobte Cocktails und Häppchen. Im gedimmten Licht erscheint die rustikal-schicke Location auf drei offenen Etagen noch verwinkelter. 


 

Restaurant Légende

Seit seiner Eröffnung 2014 ist Légende ein voller Erfolg. Die kanadisch-französische Küche wird in schicker Atmosphäre serviert, das Menü wechselt teils wöchentlich mit den saisonalen Zutaten aus der Region. Wildpilze, die zur Genüge in der Gegend um Québec sprießen, finden sich zum Beispiel in vielen Gerichten wieder. Um den Gästen die Chance zu geben, möglichst viele Kreationen von Chefkoch Frédéric Laplante zu probieren, werden alle Gerichte zum Teilen oder in Probiergrößen serviert – oder man bestellt einfach das »Tasting Menu«.