Belugas im Churchill River Churchill Nature Tours/Mike Marci

Fünf gute Grunde für eine Reise nach Manitoba

Die Provinz Manitoba liegt dort, wo dichter Nadelwald auf flache Tundra trifft. Der Süden ist geprägt von endlosen Weizenfeldern, während der Norden von 100.000 Seen unterbrochen wird. Wir haben fünf Hotspots zusammengestellt, die man gesehen haben sollte.

Auge in Auge mit Eisbären und Belugas

Willkommen irgendwo im Nirgendwo. Denn Churchill liegt zwar günstig direkt an der Hudson Bay, ist aber über Land, das heißt mit dem Auto, nicht zu erreichen, sondern nur mit dem Zug oder Flugzeug. Churchill ist die Hauptstadt der Eisbären. Die Bären warten am Ufer der Hudson Bay auf das Eis, um hinauszuwandern und Robben zu jagen. Das Eisbär-Abenteuer kann beispielsweise mit einem sogenannten Tundra Buggy, der auf gewaltigen Winterreifen über Schnee und Eis tuckert, erlebt werden. Wobei man auf der »Aussichtsplattform« des Buggys etwa drei Meter hoch steht, also mit sicherer Distanz, um den Eisbär aus nächster Nähe zu sehen. Beste Reisezeit dafür wäre der Herbst.

CTC

Auch eine wunderschöne Sommer-Erfahrung ist das Schnorcheln mit Belugas. Während der Schnorchler sanft im Churchill River gleitet, gezogen von einem Boot, schwimmen die Weißwale neugierig, freundlich und aufgeweckt um ihn herum . Ganz nebenbei kann man auch Eisbären am Ufer beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis.

Zu Besuch bei Bieber und Bison

Waldsteppen, Grasland, Moore, kleine Seen und Wälder prägen den rund 3.000 Quadratkilometer großen Riding Mountain Nationalpark, der ein ausgezeichnetes Terrain für Tierbeobachtungen ist. Während man im Sommer auf über 30 Wegen wandert, reitet oder mit dem Mountainbike umherdüst, kann man im Winter langlaufen oder mit  Schneeschuhen querfeldein stapfen. Auch schön: aus dem Auto heraus eine Begegnung mit der hier weidenden Bison-Herde erleben. Oder aber die fleißigen Bieber beim Bau ihres Zuhauses beobachten.

Tourism Winnipeg/Dan Harper

Ein Museum für alle

Allein die Architektur von Antoine Predock, der dem Canadian Museum of Human Rights in Winnipeg ein aufsehenerregendes Kleid verpasst hat, ist sehenswert. Aber auch die Ausstellungen sind inspirierend. Es ist das einzige Museum weltweit, das sich mit dem Thema Menschenrechte befasst. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf Kanada; es werden die Menschenrechte, Diskriminierungen und Unterdrückungen auf der ganzen Welt thematisiert.

Weltklasse-Spa

Diese Elf-Millionen-Dollar-Wellnessoase ist jede Reise wert, denn das neue Thermea by Nordik Spa-Nature in Winnipeg konzentriert sich auf die Thermotherapie. Dabei trifft Wärme im wahrsten Sinne des Wortes auf Kälte. Wer hier gestresst ankommt, schwebt bereits nach Minuten in den warmen Pools inmitten der kalten Natur im siebten entlegen. Das Konzept basiert auf uralten skandinavischen Traditionen.

Travel Manitoba

Nicht zu überse(H)en

Hektik herrscht im Whiteshell Provincial Park höchstens in der Luft, wenn die Vögel am Morgen kreisen und zwitschern. Wer neben Entspannung auch aktiv sein möchte, findet auf etwa 2.700 Quadratkilometern zahlreiche Möglichkeiten. Der Falcon Lake beispielsweise ist das perfekte Terrain  für eine Paddeltour. Wer gerne angelt, wird Zander, Barsch oder Forelle an Land ziehen. Ansonsten locken tolle Wanderwege, Mountainbikerouten und ruhige Strände.

Mehr Infos: www.travelmanitoba.com/de.