Frau isst in restaurant in Toronto Pablo Merchan Montes

Restaurant-Guide: Highlights 2019 in Toronto

Food-Freaks aufgepasst! Mehr Gemüse, mehr Exklusivität, mehr Genuss – das verspricht die Restaurant-Szene in Toronto. Inspiriert durch italienische, asiatische und typisch kanadische Küche zeigen uns diese Lokale, was Toronto geschmacklich zu bieten hat. Auf welche Besuche wir uns am meisten freuen, verraten wir euch in unserem Restaurant-Guide für Toronto 2019.

Bar Buca – Italienisches Flair

Willkommen in Italien – äh, Kanada! Wer ein Fan der italienischen Küche ist, fühlt sich in der Bar Buca wie zu Hause. Das Restaurant auf der Eglinton Avenue öffnet bereits ab 07:00 Uhr seine Türen und schließt erst um Mitternacht. Neben leckeren Frühstücksangeboten zaubert Chefkoch Rob Gentile täglich leckere Spezialitäten wie Pizza, Antipasti und Bolognese auf die Teller. Die passenden Cocktails nach italienischer Art runden den Besuch im Bar Buca perfekt ab. Unser Tipp: Pizzaiola – ein Short Rib Steak mit Knoblauchmarinade.

Rick O’Brien & Chuck Ortiz

Adresse: 101 Eglinton East, at Dunfield


Neruda – Grillspezialitäten der besonderen Art

Inspiriert vom chilenischen Schriftsteller und Nobelpreisträger Pablo Neruda konzentriert sich das gleichnamige Restaurant auf die lateinamerikanische Küche. Auf dem vermutlich größten Holzkohlegrill der Welt werden dry-aged Steak, Ente und Lamm perfekt zubereitet. Die beiden Chefköche Romain Avril und Sylvain Assié haben bereits in Sterne-Küchen gearbeitet und kochen täglich für das neue Restaurant. Von 11 bis 15 Uhr kann man sich für nur 35$ am Mittagsbuffet satt essen.

www.instagram.com/neruda_restaurant/

Adresse: 1681 Lake Shore East, at Northern Dancer


Viaggio – Moderner Klassiker

Jon Vettraino, ehemals The Commodore, eröffnete dieses stylische Restaurant Ende 2018. Im Viaggio werden klassische Gerichte aus Italien mit modernen kanadischen Spezialitäten kombiniert. Auf der Speisekarte sieht das dann so aus: italienische Tagliatelle werden mit in Butter geschwenktem Krabbenfleisch aus Nova Scotia serviert und  mit japanischen Edamame-Bohnen abgerundet. Diese Gegensätze zergehen auf der Zunge!

www.instagram.com/viaggiorestaurant/

Adresse: 1727 Dundas West, at Lansdowne


Annex Food Hall – Schlemmen auf ganzer Linie

Wer Lust hat Torontos leckerste Food-Spezialitäten alle auf einmal zu probieren, flaniert am besten mit leerem Magen durch die Annex Food Hall in Bloor. Passend zum kontrastreichen Viertel, gibt es hier die verschiedensten Läden, die alle eins versprechen: guten Appetit. Kanadas bestes frittiertes Hähnchen gibt es zum Beispiel bei PG Clucks. Eat BKK holt ein Stückchen von Bangkoks Köstlichkeiten in die Essensmeile. Döner mal anders gibt es bei dem Chinesen Mean Bao. Eines ist klar: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

www.instagram.com/theannexfoodhall/

Adresse: 384 Bloor West, at Walmer


Après Wine Bar – A glass of wine a day keeps the doctor away

Auf der selben Straße des beliebten Restaurants Canis, auf der Queen Street West, eröffnete dieses Jahr ein neuer Hotspot. Hier gibt es kleinere Snacks und eine Auswahl an leckeren Weinen. Im minimalistischen Design kann man sich an diesem Ort perfekt mit Freunden treffen und den Abend bei ein paar köstlichen Drinks ausklingen lassen.

www.instagram.com/apreswinebar/

Adresse: 1166 Queen West, at Beaconsfield


Planta Queen – Vegane Superfoods

Vegane Gerichte sind nicht nur total angesagt, sie sind auch super lecker. Genau wie die Leckereien im Planta Queen. Inspiriert durch die asiatische Küche kann man sich hier mit Sushi, Salaten und typischen Wok-Gerichten verwöhnen lassen. Statt Fleisch gibt es hier natürlich Tofu und ganz viel Gemüse. Das Restaurant hat erst seit dem 28. März 2019 geöffnet und ist somit ein echter Newcomer auf dem Gourmet-Markt.

www.instagram.com/plantaqueen/

Adresse: 180 Queen West, at Simcoe


Ten – Exclusives Kocherlebnis

Das moderne Restaurant Ten befindet sich im Brockton Viertel und setzt den Fokus auf Nachhaltigkeit. Der Küchenchef Julian Bentivegna benutzt am liebsten saisonale Gemüsesorten für seine wechselnden farbenfrohen Speisen. Das Highlight: 10 Personen dürfen direkt vor dem Küchentresen dinieren und dem Team beim Kochen zu sehen. Die Philosophie dahinter ist vielversprechend: das Restaurant soll Umweltbewusstsein, Wissen, Kreativität und Gemeinschaft fördern. Tolles Konzept!

www.instagram.com/ten_toronto/

Adresse: 1132 College, at Dufferin


Waska – Eine Priese Peru gefällig?

In Peru gibt es über 50 verschiedene Maissorten – darunter sogar lilafarbenen Mais. Und der wird jetzt auch in Toronto angeboten. Unter dem Namen ‚Chica Especial‘ serviert, kann man sich im Waska vom Geschmack der Getreideart überzeugen lassen. Aber nicht nur das! Im Waska treffen kulinarische Expertise auf klassischen Genuss. Die saisonale Karte regionaler Spezialitäten verspricht vor allem eines: beste Qualität. Die traditionelle peruanische Küche erlebt moderne Einflüsse. Was aber trotzdem auf der Speisekarte nicht fehlen darf: Pisco und Ceviche.

www.instagram.com/waskatoronto/

Adresse: 1 Westside Drive, at West Mall